Mittwoch, 30. November 2016

Wie Adolf immer noch unsere Zeit bestimmt und niemand will es wahrhaben:

Es ist so schockierend, die gesamte Führungs"elite", die gesamten Lügenmedien, die gesamte öffentliche Meinung dreht sich in diesem verf...ten Land nur noch um A.olf H.tl.er. Es ist eine Schande, was die Führung, angeblich aus Sorge, abzieht. Wie kann es Sorge um das Land sein, wenn in allem und jedem kleinsten Konflikt immer nur das hervortritt. Alle Gehirne der gesamten oberen Schicht sind mit Gift, Koks, Alkohol und vor allem Misstrauen und Bösartigkeit verklebt. Es ist nur noch zum verzeifeln. Dabei sind sie die schrecklichsten, abartigsten Denunzianten, Zensoren, Stasispitzel die man sich nur vorstellen kann!!

Und ich bin für immer (offenbar, aber nicht offizell benannt) auf Facebook gesperrt für ein Spass-Zitat an einer Userin. Es war die Antwort auf eine bösartige Denunziation und lautete: "Sieg heil :)) grins"

Wie kann Facebook meine Zugangsdaten verändert haben, wer hat eine Idee? Immer wenn ich es versuche, bekomme ich die Meldung: Es werden Cookies benötigt. Bitte stellen sie sicher. dass Cookies nach ihren Wünschen ermöglicht werden. Aber es klappt nichts! 

Hier eine besonders "verdienstvolle" Frau: 



kt



 

Mittwoch, 23. November 2016

Wir sind offenbar wirklich schon im Faschismus,

....aber er ist noch heimlich! Will er offen werden? Geschieht das durch den berühmten Zwischenfall, Vorfall, den Aufstand, die Maßmahme, nach der alles anders sein wird als vorher? 

Wird es das geben, was viele voraussagen: eine False Flag Aktion von professionellen Mördern, Geheimdienst genannt, die eine Situation schaffen, wo Massenemotionen hochkochen und nach der die Leute nach staatlicher Ordnung schreien werden? Lassen wir, da wir alle vernetzt im Denken und Handeln sind, etwas anderes entstehen, dass friedlich geprägt ist - das können wir! Das ist meine feste Überzeugung! 

Freundlich Karl Taraska, 
Kämpfer des gesunden Menschenverstandes.

Kritik an Asylpolitik bei Facebook – Waffenschein entzogen!

Posted by Maria Lourdes - 23/11/2016
Die Meinungsfreiheit im einstmaligen Land der Dichter und Denker haben die politisch wie medialen Eliten mittlerweile auf den Stand eines Dritte-Welt-Landes runtergeprügelt.
Jedem, der sich dieser Gleichschaltung, und sei es nur durch einen Kommentar, widersetzt, droht die Zerstörung seiner beruflichen und persönlichen Existenz.
Immer aggressiver überwachen die Zensoren soziale Netzwerke. Die Gesinnungspolizei des Heiko Maas hat nun Sportschützen ins Visier genommen, die sie mithilfe verwaltungsrechtlicher Vorschriften mundtot halten will.
waffenschein-weg
Sie haben keinen Waffenschein? 
Geht es um Selbstverteidigung, stehen Otto Normalverbraucher »freie«, besser: frei verkäufliche Waffen zur Verfügung… welche Sie tragen und benützen dürfen, erfahren Sie hier… Die „Waffe“ die ich Ihnen empfehle, bekommen Sie hier!
Die veröffentlichten Zahlen von legalem Schusswaffenbesitz in Deutschland variieren zwischen fünf und zehn Millionen Schusswaffen. Diese sind auf 1,5 bis 3,5 Millionen Besitzer verteilt. Der Hauptteil besteht aus Sportschützen, gefolgt von Jägern, Sammlern und Sicherheitsunternehmern. Dass gerade linke Politiker und Journalisten ein Problem mit Sportschützen haben, ist wenig verwunderlich, passen diese doch so gar nicht zum eigenen Weltbild des überzeugten Pazifisten. 
So findet dann auch eine Berichterstattung in den Qualitätsmedien über den obigen Fall nicht statt. Ich selbst wurde durch eine Leserzuschrift auf den Sachverhalt aufmerksam. Sie war mit der Bitte versehen, diesen Fall öffentlich zu machen. Zuerst darüber berichtet hat Katja Triebel, auf ihrer Seite legalwaffenbesitzer.wordpress.com.
Die geschilderte staatliche Restriktion nahm bei der Kriminalinspektion Schweinfurt ihren Anfang. Dort wurden die Äußerungen und Kommentare des Bürgers, der im Besitz einer Waffenbesitzkarte (WBK) war, auf seinem Facebook-Profil gesammelt und daraus eine Akte erstellt.
Willkommen in der DDR!
Unklar bleibt hingegen, wie die Kriminalpolizei auf diesen Fall aufmerksam wurde. Eine Polizei, die immer öfter wegen knapper Ressourcen vor der Kriminalität kapitulieren muss, dürfte dies kaum aus eigenem Antrieb ermittelt haben. Bleiben als einzige Möglichkeit privates Denunziantentum oder eben die von Heiko Maas initiierte Spitzeltruppe, die mit 100 Millionen Euro Steuergeldern ausgestattet nun Jagd auf abweichende Meinungen macht.
Die bayrische Polizei und später der Verwaltungsgerichtshof (VGH) München führten insbesondere sechs Posts aus einer Woche im August 2015 an, einer Zeit, in der die gesamte veröffentlichte Meinung Angela Merkels verordnete Willkommenskultur durchsetzte und uns monatelang etwas von mehrsprachigen syrischen Kinderärzten erzählte, die jetzt scheinbar zu Hunderttausenden ins Land strömten.
Der Sportschütze, der zudem auch im Besitz einer Waffenhandelserlaubnis war, ist weder vorbestraft noch irgendeiner Straftat verdächtigt. Die Posts, die ich gleich zitieren werde, sind von der Kriminalpolizei juristisch geprüft und bewertet worden und eindeutig weder als beleidigend noch sonst irgendwie als strafrechtlich relevant eingestuft worden. Sonst hätte ja die Polizei, und entsprechend später der VGH, Anzeige erhoben. Die Posts mögen vielleicht zugespitzt sein und nicht jedermann gefallen. Dies ist aber in einer Demokratie auch nicht erforderlich. Obwohl mir langsam Zweifel daran kommen.
Unwidersprochen ist, dass die folgenden Posts von der Meinungsfreiheit gedeckt sind. Frau Triebel hat die Posts den entsprechenden Meldungen zugeordnet. Unter einer Meldung der Stuttgarter Polizei vom 14. August »Passant geschlagen und getreten – (irakischer) Tatverdächtiger festgenommen«, dazu der Post des Waffenbesitzers: »Kopftreten. Wegen einer Sonnenbrille. Beliebt bei Irakern und anderen Arschlöchern. Bewaffnet Euch.«
Den Zusatz »Bewaffnet Euch« hat der Waffenbesitzer, der zudem auch eine Waffenhandelserlaubnis besaß, regelmäßig wiederholt. Zum einen bleibt dabei unklar, ob dabei auf die öffentlich geführte Diskussion von ausverkauftem Pfefferspray und Schreckschusswaffen Bezug genommen wurde oder der Zusatz als Werbemaßnahme für seinen eigenen Waffenhandel gedacht war. Diesen Zusatz greift der VGH München in seinem Urteil (21 CS 15.2465) jedoch dankend auf und wertet ihn ausschließlich negativ, indem er dem völlig unbescholtenen Bürger einen Hang zur Lynchjustiz unterstellt.
Wörtlich heißt es in dem Urteil des VGH München:
»Der Antragsteller hat mehrfach auf seinem Facebook-Profil dazu aufgefordert, sich zu bewaffnen. Der Zusammenhang, in den diese ›Aufrufe‹ gestellt sind, lässt die Schlussfolgerung zu, dass der Antragsteller eine Verteidigung mit der (Schuss-) Waffe ohne Ansehung der konkreten Situation befürwortet. Denn er nahm mehrfach Medienberichte über Straftaten zum Anlass, allgemein zur Bewaffnung aufzufordern. Hinzu kommt die auf die Zuwanderung von Flüchtlingen bezogene Äußerung des Antragstellers (…)«
… Eine wirklich unabhängige Rechtsprechung.
Unter dem Zeitungsartikel über den sexuellen Übergriff auf eine Frau in Jena, die offensichtlich Opfer eines des Deutschen nicht mächtigen Flüchtlings wurde, hat der Waffenbesitzer folgenden Kommentar hinterlassen: »Passt auf Eure Frauen und Töchter auf. Aber vor allem – bewaffnet Euch!«
Auch dieser Post ist offensichtlich von keiner strafrechtlichen Relevanz und sollte von der Meinungsfreiheit mehr als abgedeckt sein. Aber nicht so in Deutschland anno 2016.
Die weiteren Posts erspare ich Ihnen und mir, denn sie sind noch harmloser und zeugen lediglich von dem Versuch, seinen Ärger über Straftaten von Ausländern in einem emotionalen Kommentar zu verarbeiten. Dem Waffenbesitzer wurde nicht nur seine Waffenbesitzkarte entzogen, sondern auch seine Waffenhandelserlaubnis und damit seine berufliche Existenz zerstört. Das Urteil der bayrischen Richter endet mit dem Satz: »Dieser Beschluss ist unanfechtbar
Die Mächtigen aus Berlin haben es offensichtlich aufgegeben, die Bevölkerung vom Segen einer illegalen, millionenfachen und hauptsächlich muslimischen Masseneinwanderung zu überzeugen. Jeder Bürger, der sich diesem Irrsinn weiterhin widersetzt, läuft nun Gefahr, Adressat von staatlichen Einschüchterungsmaßnahmen zu werden. Wahrscheinlich verstehen sich Merkel und Erdoğan deswegen so prächtig.
Leisten Sie heute Ihren persönlichen Beitrag und widersetzen sich dieser Politik, indem Sie diesen Artikel teilen, liken und kommentieren. Vielen Dank für Ihr Engagement.

Trump und Merkel (das geht nicht zusammen)

Feuer und Wasser, wie soll das weitergehen? Vor vier weiteren Jahren muss man Angst haben, Beklemmung zumindest. Mir fällt es schwer, das Video zu sehen, denn die Herausforderung kommt am Schluss, als Merkel ihre Gratulation für Trump äußert. Da wird die ganze Verlogenheit des Systems offenkundig. Die Kaltschnäuzigkeit nimmt mir fast den Atem. Was ist mir der Frau los? kt




Dienstag, 22. November 2016

Netzfund (von J-Terror):

...Sehe ich genau so. Grüße von Karl, Kämpfer des gesunden Menschenverstandes.

J.-TERROR
MIT DER TOTALEN VERSCHULDUNG UND DER TOTALEN GELDKONTROLLE DER „FED“ WURDEN ALLE WESTLICHEN REGIERUNGEN GEKÖDERT.
WER AUS DER REIHE TANZT,
VERLIERT SEINEN JUDASLOHN ODER „VERUNFALLT“.
DIE „FED“
IST ZUSTÄNDIG
FÜR DIE GELDKONTROLLE;
ROCKEFELLER FÜR GAS, ÖL, GOLD;
DE BAER FÜR
DIAMANTEN
UND
SOROS MIT SEINEN
„NGO’S“ FÜR DEN VÖLKERMORD AN ALLEN WEISSEN.
SCHWARZE+MOSLEMS WERDEN AUF WEISSE GEHETZT, UM DIE MULTIKULTUR ZU ERZWINGEN.

Hammerkommentar! Danke! :) 

Faschismus allüberall in der "BRD"'!



Definition: Faschismus

.
fascism
(Die historische Definition von Mussolini, daß es sich beim Faschismus um die Verschmelzung der Interessen von Staat und Industrie handelt, ist gar nicht so weit entfernt von meiner. Denn auch im derzeitigen kapitalistischen Faschismus betreibt der Staat nichts weiter als die Durchsetzung der Interessen globaler Konzerne, allerdings zu Lasten des Volkes)
.
Gerade Neu-Leser auf meinem blog werden durch meinen fast inflationären Gebrauch des Wortes „faschistisch“ sicherlich irritiert sein, weshalb ich ihn an dieser Stelle aufklären möchte.
Politik ist im Grunde ganz einfach, weil sie auf lediglich zwei Möglichkeiten herunterkocht.
Eine (politische) Entscheidung kann
a) von der Mehrheit gewollt und mit Vorteilen für die Mehrheit sein
b) lediglich von einer Minderheit gewollt und mit Vorteilen für diese Minderheit sein
.
Ein Staat, in dem jede oder zumindest die allermeisten politischen Entscheidungen von der Mehrheit der Menschen so gewollt sind, heißt DEMOKRATISCH.
In ihm wird Politik zum Wohle der Mehrheit gemacht.
.
Ein Staat, in dem jede oder zumindest die allermeisten politischen Entscheidungen lediglich darauf abzielen, einer Minderheit Privilegien zu sichern oder zu erhalten, nenne ich FASCHISTISCH.
In einem solchen Staat dient Politik nur dem Wohle Weniger, weshalb ein faschistischer Staat grundsätzlich auf Gewalt und Lüge basiert:
Die wohlhabende Minderheit muss die betrogene Mehrheit täuschen und zur Not durch Terror/Krieg/Überwachung ihre Vorrechte sichern.
.
nwo
(Die NWO ist nichts weiter als globaler Faschismus)
.
Ihr seht, man kann mit diesem einfachen Schema jeden Staat in eine der beiden Kategorien einteilen.
Egal ob Diktatur, Monarchie, Feudalismus, Aristokratie, Republik oder was auch immer.
Denn letztlich müssen in jedem Staat Entscheidungen getroffen werden und bei jeder Entscheidung ist bestimmbar, ob sie einer Mehrheit oder nur einer wohlhabenden Minderheit nutzt.
Wie sieht es nun mit der BRD aus?
Demokratisch oder faschistisch?
.
Wir müssen lediglich obige Regeln anwenden und kommen sofort zur richtigen Antwort.
Hat es jemals seit Bestehen der BRD einen Volksentscheid zu einem wichtigen Thema gegeben?
Hat jemals die Meinung der Mehrheit die Entscheidungen der Politik beeinflussen können?
Hat das Volk die Möglichkeit, Gesetze oder Urteile von Richtern zu ändern, auszusetzen oder zu erlassen?
Ist die Basis dieses Staates die Wahrheit oder die Lüge?
Empfindet die Mehrheit die Urteile am Gericht als gerecht?
Fühlt ihr euch in diesem Staat sicher oder habt ihr Ängste/Sorgen, die ihr vor 10 Jahren noch nicht hattet?
Bemüht sich die Regierung, die Verteilung von Geld und Arbeit gerecht zu gestalten, oder wird die Kluft zwischen arm und reich immer größer?
Ist eine kleine Minderheit auf dem Weg, ihre eigene Privilegien durch Einsatz von mehr Überwachung und mehr Gewalt zu sichern?
.
Special Operation Forces
(Auf dem Dach dieses Fahrzeugs, das die Bundesregierung bei Rheinmetall bestellt hat, kann noch ein drehbares und von innen bedienbares Maschinengewehr angebracht werden)
.
.
Wir brauchen uns wohl nicht über die Antworten der eben gestellten Fragen zu unterhalten.
Deutschland ist das Paradebeispiel eines faschistischen Staates und der kennt nur eine Richtung:
mehr Ungleichheit
Vergrößerung des Abstandes zwischen „arm und reich“
Umverteilung des Geldes von unten nach oben
mehr Gewalt und Terror
mehr Überwachung
.
Die CDU/CSU sind typisch faschistische Parteien, weil ihre ganze Politik nichts weiter als die Umverteilung von Geld zugunsten der Bonzen als Ziel hat.
Die CDU/CSU ist verantwortlich für die Gesetzesbrüche im großen Stil, die im Rahmen der völkerrechtswidrigen Siedlungspolitik des letzten Jahres begangen wurden und just in diesem Moment begangen werden.
Die innere Sicherheit war noch nie so schlimm wie unter einer CDU-Kanzlerin und einem CDU-Innenminister.
Kein Wunder:
jede Partei muss genau die Situation erschaffen, für die sie das Heilmittel verspricht.
Merkel und de Maiziere müssten also schön doof sein, auf einmal Kriminelle einzusperren oder abzuschieben!
Denn nur ein verängstigtes Volk bringt einer Partei Stimmen, die sich selber als „Sicherheits-Partei“ darzustellen weiß:
.
sicherheit
(Kennzeichen von CDU-Wählern ist, daß sie entweder altersdement sind oder sonstwie nur Scheiße im Kopf haben, oder aber derjenigen Schicht zuzurechnen sind, die vom Faschismus profitiert: Polizisten, Politiker, Juristen, Journalisten, Banker und ähnliche asoziale Volksschädlinge)
.
Ein weiteres Kennzeichen faschistischer Staaten ist ein gewisser „Nepotismus“, also „Vetternwirtschaft“.
Eine Hand wäscht die andere, der eine verabschiedet ein bestimmtes Gesetz/trifft eine bestimmte Entscheidung, ein anderer profitiert davon und die Profite werden dann irgendwie untereinander aufgeteilt.
Gerade Bundesländer, in denen eine bestimmte Partei über Jahrzehnte unangefochten herrschte, sind eigentlich für die Demokratie nahezu verloren.
Die Macht- bzw. Entscheidungspositionen werden dort unter wenigen Familien aufgeteilt, die sich alle gegenseitig Gefallen schulden.
Die schlimmsten Gebiete in Deutschland sind daher:
BAYERN (mit großem Abstand), Baden-Württemberg, Berlin, die Stadtstaaten, NRW (KÖLN!!)
Dort gibt es keine Rettung mehr.
Vergleicht man Deutschland mit einem Körper, so ist Bayern eine Art eitriges, blau-weißes Geschwür, das unablässig Gift in den Körper entlässt.
.
seehofer-ude
.
Sowas kann man nicht kurieren, sowas kann man nur noch amputieren.
Ähnlich sieht es in Baden-Württemberg und NRW aus.
Sollte ich einen konstruktiven Vorschlag machen, so sehe ich als einzige Zukunft eines anständigen deutschen Volkes die Separation:
die ehrenhaften Deutschen aus allen Gebieten sollten sich auf dem Gebiet der ehemaligen DDR einfinden, während CDU-Wähler und ähnliches Geschmeiß sich dort ansiedeln soll, wo es unter seinesgleichen ist; am besten in Bayern.
Auf diese Weise hat man eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten geschaffen:
die hirnamputierten Konservativen können im Sultanat Seehofer den ganzen Tag Bier saufen und Schweinshaxen fressen,
während die anständigen Deutschen daran gehen können, einen Staat zu betreiben, auf den man wieder stolz sein kann, weil er auf den Werten:
MUT
EHRE
WAHRHEIT
GERECHTIGKEIT
basiert.
.
LG, killerbee
.
PS zum Thema Nepotismus:
Die Kommentatorin Luisa (vielen Dank!) hat durch einfache Facebook-Recherche herausfinden können, daß Steffen Eichner ein Freund von Marcus Skowronek ist:
.
sko1
.
Ihr erinnert euch vielleicht daran, daß Herr Skowronek der Chef der „BIH GmbH“ ist, die sich eine goldene Nase bei der Unterbringung und angeblichen Betreuung/Beratung von „Flüchtlingen“ in Sachsen-Anhalt verdient.
Aber wer ist Herr Eichner?
Nun:
sko2
.
Man erkennt also ganz klar faschistische Strukturen im von der CDU regierten Sachsen-Anhalt.
Der Vizepräsident des Landesverwaltungsamtes sorgt dafür, daß in Sachsen-Anhalt genügend „Flüchtlinge“ ankommen, so daß sein Freund Skowronek mit seiner GmbH daran verdienen kann.
Und auch das Jobcenter Merseburg ist offenbar mit von der Partie, denn zum massenhaften Umverteilen von Steuergeld gehören zwei:
einen, der es haben will
und einen, der es verteilt.
.
Niemand zwingt das Jobcenter, die „Flüchtlinge“ über die BIH GmbH von Herrn Skowronek zu versorgen und niemand zwingt das Jobcenter, derart horrende Preise zu zahlen.
Jede Wette, daß es auch zwischen dem Jobcenter und Herrn Skowronek personelle/finanzielle Verflechtungen gibt.
Wo die CDU regiert, ist alles nur noch ein einziger, korrupter Sumpf…

Netzfund: Der Merkelcode. Wie man Merkel auch interpretieren kann.

Quelle

Der Merkel-Code. Wie ein Mannheimer-Blog-Leser Merkels Blockflöten-Aussage interpretiert

merkel-goebbels2
 Auszug:
Die Sache mit der Blockflöte, das sollte dekodiert in Höllensprache bedeuten:
„Ihr kleinen Dummerchen, ihr ahnt ja nicht mal, was ich mit euch vorhabe….( Hände reib )…. geht doch alle Blockflöte spielen, ihr verblödeten Heimatbeseelten, wenn ihr eure blöde Heimat retten wollt, ich jedenfalls werde NICHTS, rein gar NICHTS gegen den Islam unternehmen und meine Islamarmee zieht weiterhin ungestört auf EURE Kosten ein…. hähä,( diabolisch banal grins und debil lächel )……
und jetzt glaubt nur alle wieder, daß ich einen an der Klatsche habe, ihr kleinen widerlichen Kreucher und geht arbeiten…. ich habe noch zu tun….
ich weiß, ihr wählt mich ja doch wieder, ich bin alternativlos…das wißt ihr nur noch nicht…. mit eurem verblödeten Demokratiegekreische… kreischt nur und demonstriert nur… haha…..
jetzt treffe ich gleich Soros und morgen den Erdogan und wir machen ab, wie viele von denen ich euch noch rüberbringe, und wie schnell. Frohe Weihnachten… hähä“
Das ist der Code.
**
19.11.2016
Leserzuschrift zu folgendem Artikel: 
Die Würfel scheinen gefallen zu sein: Merkel („gefährlichste Politikerin der europäischen Geschichte“ (US-Magazin)) tritt nochmals als Kanzlerin an



Der Merkel-Code

Demos müssen sein, weiterhin aus allen Rohren, aber man muß WISSEN, daß Demos SIE und ihre 40 Räuber NULL beeindrucken und keinesfalls von ihrem Vorhaben abbringen werden.
Es muß Trump einfach gelingen, nicht nur den Drachen PC zu erlegen, sondern nun die von der Drachenbrut besetzte Burg wieder zurückzuerobern. Egal wieviel Geschrei und Gezeter es dabei gibt.
Merkel ist offenbar Soros´ General. Deshalb tritt SIE immer noch nicht zurück. Es sind sozialistische Globalisten. Sie haben die Gleichschaltungsideologie als die wirksamste Verblödungswaffe für die bunten Massen entdeckt. Sie füttern uns alle medial mich Müll, nicht erst seit gestern, und sie freuen sich über die fetten Früchte, die aus ihren Verblödungsanstalten Schulen, Unis, und Medien hervorgekrochen kamen.
Bei Maischberger gestern konnte ich es kaum noch ertragen, wie ununterbrochen an der Sache vorbeiagiert wurde. Kein einziges Argument war logisch richtig. Kein einziges.
Das kann man eigentlich nicht mehr postfaktisch nennen, auch dies hat die Satanistin falsch vorgegeben, und SIE impliziert damit die Idee, es gäbe Fakten und dann gäbe es Leute, die diese in ihre Überlegungen mit einbeziehen und dann gäbe es eben Leute, die zu dumm sind, die Fakten, die natürlich nur SIE kennt, mit einzubeziehen und die daher NACH (im zeitlichen Sinne) diesen Fakten eine quasi zeitlose wahllose emotionsgesteuerte Nachplapperexistenz führen würden.
Beides ist unzutreffend und SEHR EXTREM gefährlich, denn wiederum suggeriert SIE, daß SIE im Besitz der wahren Fakten wäre, bzw. die einzige Instanz, die imstande ist, die bestehenden Fakten zu beachten und zu erkennen.
POST ist außerdem noch ein extrem interessanter Hinweis für IHRE Absichten. SIE will die Gesellschaft zusammen mit ihren Gesellschaftsingenieuren und Helfershelfer-Bonzen dazu ummodellieren, daß sie im zeitlichen Sinne NACH, also in der Zukunft von jetzt aus gesehen, so umgebaut werden, daß sie IN DER ZUKUNFT die Fakten nicht mehr erkennen können, selbst wenn sie es versuchen.
DARUM geht die Agenda. Wenn man dieser SED-Hexe zuhört, dann ist das gar nicht IRRE, was SIE sagt, es ist nur ungeheuer zynisch und eine dauerhafte verklausulierte Kriegserklärung garniert mit einem dümmlich diabolischen Lächeln, das sich klammheimlich sehr darüber freut, wie wenige Menschen SIE durchschauen können, geschweige denn verstehen.
SIE handelt nach dem Muster: Lügen, nicht indem man lügt, also Unwahres sagt, sondern lügen, indem man die Fakten nur teilweise ausspricht und durch gezielte Weglassung Ideen erzeugt, die man durch Emotionen dann bestätigt.
Ein Klassiker ist diese Blockflöte. Danach hielt SIE zwingend JEDER für Irre oder DEBIL.


IHREN Stand als ernsthaft akzeptierte Kanzlerin eines Staates hat dies nicht bedroht. Oder ist SIE schon WEG?
Ich frage mich ununterbrochen, WIE SIE DAS MACHT. Mit den bisherigen Analysen und Erklärungen bin ich nicht zufrieden. Das erklärt nur Teilaspekte.
Die Sache mit der Blockflöte, das sollte dekodiert in Höllensprache bedeuten:
„Ihr kleinen Dummerchen, ihr ahnt ja nicht mal, was ich mit euch vorhabe….( Hände reib )…. geht doch alle Blockflöte spielen, ihr verblödeten Heimatbeseelten, wenn ihr eure blöde Heimat retten wollt, ich jedenfalls werde NICHTS, rein gar NICHTS gegen den Islam unternehmen und meine Islamarmee zieht weiterhin ungestört auf EURE Kosten ein…. hähä,( diabolisch banal grins und debil lächel )……und jetzt glaubt nur alle wieder, daß ich einen an der Klatsche habe, ihr kleinen widerlichen Kreucher und geht arbeiten…. ich habe noch zu tun….ich weiß, ihr wählt mich ja doch wieder, ich bin alternativlos…das wißt ihr nur noch nicht…. mit eurem verblödeten Demokratiegekreische… kreischt nur und demonstriert nur… haha….. jetzt treffe ich gleich Soros und morgen den Erdogan und wir machen ab, wie viele von denen ich euch noch rüberbringe, und wie schnell. Frohe Weihnachten… hähä“
Das ist der Code.
Wie ich lese, läßt SIE sich auch wieder ganz unverdrossen aufstellen für das Kanzleramt.
Unsere Wut beflügelt SIE nur noch.
SIE genießt es garantiert, daß wir (NOCH) nichts gegen SIE tun können und SIE weiterhin ertragen müssen, obwohl IHR völlig klar ist, daß die Mehrheit sie am liebsten ….. den Rest spare ich mir.
Trumps Sieg hat genau gezeigt, welche Sippschaft das ist, die Hysterie der Medien, daß wir alle gar nicht die Vasallen eines USA-Amerika sind, sondern von den Machenschaften einer Clique, in der Obama nur den Mantel Amerika trug und leider immer noch Schaden damit anrichtet.
Die Soros, Obama, Saudi, Muselfront, IS, Dschihad, Medien, SED-Kartellparteien unter IHRER Fuchtel, Erdolf, die alle haben sich zusammengerottet und uns den Krieg erklärt.
Solange sich Obama gefreut hatte, war alles prima für die. Jetzt kreischen Sie so laut, weil der Teufel immer quietscht, wenn man ihm auf den Schwanz tritt. Die ist offenbar geschehen. Der Fuß der trat heißt Trump.
Trump ist daher absolut glaubwürdig und unsere letzte Hoffnung. Wir müssen dieses Natterngezücht aus dem Höllenschlund endlich loswerden. Die Grünen sind die Pest. Passend zur grünen Islampest haben sie sich wohl schon zynischerweise als wesensverwandt erkannt. Das zeigen sie ganz stolz durch ihre Farbe.
Soros Farbrevolution in Deutschland soll wohl die „Grüne Revolution“ werden. Merkels Aufgabe ist es, Deutschland in der ganzen Welt wieder völlig zu isolieren, daher auch der Affront gegen Trump von IHR und STEINMEIER, damit uns keine Alternative mehr bleiben soll als der Orient als gemeinsamer Wirtschaftsraum.
Es fing damit an, daß SIE uns von Rußland entfernt hat. Fast abgeschnitten. Dann innerhalb Europas isoliert und nun noch von Amerika abschneidet.
Sie arbeitet nach dem Prinzip ALTERNATIVLOS, indem SIE vorher jede ALTERNATIVE zerstört. So hat SIE es auch mit der ehemaligen CDU gemacht. Jeden Alternativkanzler zerstört, damit SIE der einzige Weg bleibt.
Es ist IHRE METHODE und SIE kann wie jeder kaputte und destruktive Mensch nur zerstören.
Sie will SIEGEN und HERRSCHEN durch ZERSTÖRUNG aller MÖGLICHEKTIEN, SIE zu entsorgen. Thats it.
Ich meine das ernst. Wir müssen aktiv als APO-Delegation, die einen offiziellen Charakter haben muß, auf Trump zugehen. Elsäßer hat so etwas schon geäußert, ich hoffe, daß Kubitschek und alle hellen Köpfe dieser Nation dies auch wissen. WIR MÜSSEN NACH AMERIKA!
Ich glaube, selbst Trump bei allen Informationen, die er von den Geheimdiensten hat, ist nicht wirklich im Bilde, wie es hier bestellt ist. Er glaubt vielleicht wirklich noch, die Deutschen wären kollektiv verblödet und verrückt geworden.
Da er genug mit seinem eigenen Überleben und den amerikanischen Problemen zu tun hat, wird es diese unsere Lage im Speziellen womöglich nicht aktuell auf dem Schirm haben.
Er sieht natürlich, was SIE da treibt, aber er kann es möglicherweise nicht sauber einordnen, wie die DEUTSCHEN dazu stehen.

Inkassounternehmen Hauptzollamt mit Hilfsfirma "Polizei" schlägt geballt gegen Bürger zu.

Quelle www.staatenlos.info
Als Bürger ist man machtlos, NOCH! 
Wenn man Forderungen begleichen soll, es aber keine Rechtsgrundlage gibt, wenn Gesetze nur vorgetäuscht werden, wenn "Amtshandlungen" begangen werden, es sich aber um ganz normale Firmen handelt, wenn Richter keine Beschlüsse unterschreiben, sondern man nur Schreiben mit Paraphen von Justizangestellten zu sehen bekommt, dann ist man offensichtlich in einem Unrechtsstaat.
Danke Frau Merkel! Wollen sie ihn noch weiter ausbauen, weil Sie nochmal zur Wahl antreten, oder habe ich was falsch verstanden?



kt


Montag, 21. November 2016

Deutsche sind die Sch.eine, wir die perverse Gesellschaft.



Abschließend bezüglich der afghanischen Familie
.
2
.
Hier noch einmal der Stein des Anstoßes: die 4.285 Euro, die das Jobcenter für die 7-köpfige Familie bezahlt.
Der Afghane behauptet jedoch, und das halte ich für glaubhaft, daß ihm lediglich 1.700 Euro netto bleiben, was exakt dem entspricht, was auch eine deutsche Familie bekäme.
Es ergibt sich folglich die Frage, wo die Differenz von rund 2585 Euro verbleibt.
Die Antwort liefert der Focus:
Vermieter von Abduls Wohnung soll die „BIH GmbH“ sein.
Eine Firma zur Betreuungs- und Integrationshilfe, die derzeit 1000 Asylbewerber unterbringe.
Der Geschäftsführer begründete gegenüber der „Bild“ die hohe Kaltmiete damit, dass es sich um „eine Pauschale“ für die Unterbringung sowie Beratung und Betreuung der Flüchtlinge handle.
Zudem werde bei der Höhe der Miete die „Anzahl der verursachten Schäden durch Flüchtlinge“ berücksichtigt.
Die Flüchtlingsfamilie selbst fühle sich allerdings nicht betreut.
Zu dem Vermieter habe sie seit dem Einzug in die Wohnung keinen Kontakt mehr gehabt. […]
.
So, langsam stoßen wir auf den Grund der Schweinerei.
Und, wie könnte es anders sein, dort sitzen ausschließlich DEUTSCHE, nämlich die Schmarotzer der „BIH-GmbH“.
Natürlich sind es gierige Deutsche, die sich hinter den Ausländern verstecken und sich hier die Taschen vollstopfen.
Man erfährt, daß die Miete für Abduls 90 qm Wohnung normalerweise bei den üblichen Preisen von 4-5 Euro/qm bei maximal 450 Euro liegt, aber weil sich die „BIH-GmbH“ dazwischen geschaltet hat, enstehen nun Kosten (=Umsatz) in Höhe von 2585 Euro.
.
.
Ist doch ein hübsches Geschäftsmodell, welches die „BIH GmbH“ dort betreibt, findet ihr nicht?
Sie muss lediglich rund 500 Euro Miete bezahlen, aber kann sich dafür 2000 Euro als „Pauschale“ für angebliche Leistungen wie Beratung oder Betreuung einstreichen.
Rechnen wir diese 2.000 Euro auf die 7 Personen um, so bringt jede Person einen Reingewinn von etwa 285 Euro.
Bei 1.000 Asylbewerbern, die von der BIH GmbH „betreut“ werden, macht das also einen Gewinn von 285.000 Euro im Monat.
Wahrscheinlich bin ich nicht der einzige, der sich nicht darüber wundert, daß die „Betreuer“ von der BIH GmbH sich seit dem Einzug der Familie nicht mehr haben blicken lassen.
.
shrug
(Beratung? Betreuung? Sorry, keine Zeit!)
.
Der springende Punkt ist in diesem Fall übrigens auch das zuständige Jobcenter.
Glaubt ihr, das Jobcenter würde einem deutschen HartzIV-Bezieher monatlich 2.585 Euro Miet- und sonstige Kosten bezahlen?
Natürlich nicht.
Die würden einfach sagen: Standard ist bis 5 Euro/qm, also maximal 450 Euro, fertig.
Wenn du irgendwie Hilfe, Beratung oder Betreuung brauchst: dein Bier!
.
Natürlich kann es dem Jobcenter auch nicht entgehen, daß diese BIH GmbH ein Geschäftsmodell entwickelt hat, „Flüchtlinge“ zu betreuen und dafür Wucher-Pauschalen für Betreuung zu kassieren, die aber offenbar gar nicht stattfindet.
Wollte das Jobcenter wirklich Steuergeld sparen, so würden sie selber Wohnraum suchen und selber für die Betreuung der „Flüchtlinge“ aufkommen.
Dieses Prinzip des „wirtschaftlichen Handelns“ kommt aber nicht im geringsten zum Einsatz, sondern stattdessen wird großzügig das Steuergeld zugunsten dieser GmbH umgeschichtet und sich gar nicht darum gekümmert, ob die Gelder überhaupt zweckgebunden verwendet werden, d.h. ob diese GmbH ihren Beratungs- und Betreuungsaufgaben überhaupt nachkommt.
.
ratter
.
Ihr kennt Deutschland genausogut wie ich.
Habt ihr denselben Verdacht?
Nämlich, daß es personelle Verknüpfungen zwischen dem Jobcenter, Parteien und der BIH GmbH gibt?
Eine Hand wäscht die andere!
Die Parteien besorgen grundgesetzwidrig die „Flüchtlinge“ und brüllen jeden nieder, der sich gegen die Siedlungspolitik ausspricht,
die Jobcenter vermitteln den „Flüchtlingen“ Wohnraum über die BIH GmbH, wobei sie auch Wucher akzeptieren,
und die BIH GmbH zeigt sich unter der Hand gegenüber Parteien und Jobcenter erkenntlich.
Wenn es nicht sogar so ist, daß diese GmbH von (ehemaligen) Jobcenter-Mitarbeitern oder Parteimitgliedern selber betrieben wird…
.
Der Knackpunkt bei der Veröffentlichung ist also gar nicht, daß die Afghanen 1.700 Euro bekommen,
sondern daß eine private GmbH sich so reichhaltig an Steuergeld bedient, das das Jobcenter mit vollen Händen dorthin verteilt.
Und mal wieder hat sich gezeigt, daß die wahren Nutznießer der Siedlungspolitik die deutschen Bonzen sind,
mit den Jobcentern als ihren Komplizen.
Wohlgemerkt: dieselben Jobcenter, die mit ihren Spitzeln den Müll von deutschen Hartzern durchwühlen und die schon unzählige Menschen mit teilweise ungerechtfertigten Sanktionen ermordet haben, um angeblich „Geld zu sparen“,
haben keinerlei Skrupel, Geld mit vollen Händen in die Taschen von irgendwelchen GmbHs zu schaufeln.
Und Aufgabe von Desinformationsportalen wie PI ist es, von den deutschen Nutznießern abzulenken und stattdessen auf die bösen Ausländer zu schimpfen, die ja „soo viel Geld bekommen“!
Ihr seht ja anhand dieses Beispiels, daß die Kosten für die Siedlungspolitik erst durch die deutschen Parasiten wirklich hochgetrieben werden:
7 afghanische Ausländer in normalem Wohnraum kosten 1.700 Euro + 450 Euro Miete = 2.150 Euro
Erst durch das Zwischenschalten der deutschen GmbH kommen wir auf die 4.285 Euro!
Anders gesagt:
Bei der deutschen GmbH landet mehr Steuergeld als bei den 7 Ausländern!
Es sind also nicht die Ausländer, die die Deutschen ausplündern,
sondern es sind Deutsche, die Deutsche ausplündern und sich hinter Ausländern verstecken!
Widerlichst.
.
umverteilung3
.
LG, killerbee
.
PS
Ups, ich habe vergessen zu erwähnen, daß die Schweinerei in Sachsen-Anhalt passiert ist.
Man würde ja erwarten, daß nun der Innenminister (Holger Stahlknecht, CDU, wohnhaft in Wellen) aktiv wird, um dieser BIH GmbH die Leviten zu lesen und das Jobcenter anzuweisen, nicht mehr derartige Wucherpreise zu zahlen.
Ach, tut er nicht?
Stattdessen wird nun mit Hochdruck derjenige polizeilich verfolgt, der den Saustall öffentlich gemacht hat?
Wer hätte das erwartet.
Dabei ist doch die CDU so ehrenhaft und geht gewissenhaft und sparsam mit dem Geld der Steuerzahler um, nicht wahr,
und sicherlich gibt es keinerlei Verbindungen zwischen der BIH GmbH und der CDU in Sachsen-Anhalt.
Der Geschäfsführer der BIH GmbH ist übrigens ein gewisser „Marcus Skowronek“, über den der MDR bereits vor über einem Jahr einen Beitrag mit der vielsagenden Überschrift „miese Geschäfte mit Asylbewerbern“ gemacht hat:

Sonntag, 20. November 2016

Hellstorm Die deutsche Fassung (1:33.02) Film und Zeitdokument




Wer die Anfangsszenen sieht, z.B die Menschen in der Großstadt um 1935, und sie mit den Gesichtern und dem Verhalten von heute vergleicht, bekommt einen Schock, jedenfalls, wenn er noch nicht verblendet ist. Man sieht tatsächlich überall Lebensfreude:



kt


Ein starker Artikel von Killerbee


Polizisten sind Abschaum. Überall.

.

.
Was sind die schlimmsten Menschen, die es gibt?
Die, die „einfach nur Befehle befolgen“.
.
Denkt es mal durch!
Nehmt die schlimmsten Verbrechen und ihr werdet mir Recht geben.
Die Bombardierung Dresdens mit mehr als 250.000 bestialisch und qualvoll ermordeten wehrlosen deutschen Zivilisten.
dresden-krankenhaus
Wer war das? Churchill (gespuckt sei auf den Namen und die Kreatur)? Bomber Harris?
Nein. Leute, die „einfach nur Befehle befolgten“.
.
Die Atombomben-Abwürfe von Hiroshima und Nagasaki.
hiroshima-opfer
Wer war das? Truman? Die Erfinder der Bomben? Physiker? Chemiker?
Nein. Leute, die „einfach nur Befehle befolgten.“
.
Nehmen wir die Folterungen und Morde in Abu Graib.
abu-ghraib1
Wer war das? Rumsfeld? Bush? Cheney?
Nein. Leute, die „einfach nur Befehle befolgten“.
.
Nehmen wir 9/11 mit den vielen tausend Toten in den Towern und vor allem den Feuerwehrmännern, die gerade jetzt wegen des eingeatmeten Asbest-Staubes qualvoll an Krebs sterben.
wtc-9-11
Wer ist dafür verantwortlich?
Leute, die „einfach nur Befehle befolgten“.
.
.
Auch das, was derzeit in Deutschland passiert, ist natürlich ein Verbrechen ohnegleichen.
Die millionenfache Ansiedlung von Ausländern.
Daß man deutsche Bedürftige wie Dreck behandelt und gegen die Ausländer ausspielt („Ihr seid ja nur neidisch“).
Daß deutsche Polizisten nicht einmal mehr Anzeigen aufnehmen, wenn der Täter ein Ausländer ist.
Daß deutsche Richter schwer Kriminelle immer wieder auf das Volk loslassen.
Daß deutsche Journalisten uns täglich mit einer unappetitlichen Lügenjauche übergießen.
Kurz: daß eine rigorose, menschenverachtende Siedlungspolitik abläuft:
Pforzheim Rentnerin
Wer ist dafür verantwortlich?
Merkel? De Maiziere? Maas? Anetta Kahane?
Nein.
Leute, die „einfach nur Befehle befolgen“.
Und ein ganzer Haufen von „Freiwilligen“, die die Siedlungspolitik darum unterstützen, weil sie vom Hass auf sich selbst und ihre Landsleute nahezu zerfressen sind:
.
jennifer-rostock
(Das Äußere ist der Spiegel des Inneren. Ihr könnt euch also vorstellen, wie krank und kaputt die Seele dieses Menschen ist)
.
.
Die Menschen verstehen scheinbar das wichtigste nicht, nämlich den Sinn ihres Lebens.
Wir sind auf die Welt gekommen, um sie durch unser Handeln nach unseren Vorstellungen zu formen.
Das Äußere ist das Spiegelbild der Werte der Menschen.
Ein Volk von Feiglingen erschafft sich als Staat die Hölle, denn der Feigling kann sich nicht gegen Unrecht wehren, das von Stärkeren begangen wird.
Ein Volk von Lügnern erschafft sich einen Staat, in dem Betrug und Misstrauen die vorherrschenden Gefühle sind.
Ein Volk von Dummköpfen erschafft sich einen Staat, in dem die Regeln keinen Sinn ergeben.
Ein Volk von gierigen Opportunisten erschafft Armut, denn das Geld, das einige Wenige bei sich anhäufen, fehlt allen anderen.
.
Die schlimmste Hölle aber erschafft sich ein Volk, das „einfach nur Befehle befolgt“.
In einem solchen Staat ist den Mächtigen alles möglich, denn sie begehen selber keine Verbrechen, sondern lassen sie von Leuten begehen, die sich dann vor ihrem Gewissen und ihren Mitmenschen damit rechtfertigen, doch „nur Befehle befolgt zu haben“.
Ich stelle eine ganz einfache Frage:
Macht ein Befehl oder eine Anordnung das Verbrechen kleiner?
.
Wenn ein Polizist einen friedlichen Demonstranten verprügelt, ist er sicherlich kriminell, denn jeder Deutsche hat das Recht, sich zu versammeln und seine Meinung auszudrücken.
Wenn ein Polizist den friedlichen Demonstranten verprügelt, weil er „nur Befehle befolgt“, ist er dann weniger kriminell?
So viele Kriege, so viele Tote und die Soldaten „befolgen doch nur Befehle“!
Befreiung1
Macht es einen Unterschied für die von den Amerikanern ermordeten Zivilisten, ob sie aus Überzeugung oder auf Befehl erschossen wurden?
Fliegen die zweiten Kugeln langsamer oder richten sie weniger Schaden an?
Es ist dasselbe Verbrechen und diese Soldaten werden für ihre Taten in der Hölle brennen.
Viele Deutsche werden nach ihrem Tod ebenfalls in der Hölle landen.
Und nichts ist köstlicher als ihr Gesichtsausdruck und das Entsetzen, wenn sie feststellen, daß „ich habe doch nur Befehle befolgt“ sie nicht rettet.
Ganz im Gegenteil.
Je tiefer man in die Hölle vordringt, desto öfter hört man die Narren diesen Satz plärren.
„Aber warum denn?! Ich habe doch nur Befehle befolgt!“
Und die Antwort darauf lautet:
„Ja, genau deshalb bist du hier.“
.
hoelle1
.
Gerade die sogenannten „Konservativen“, die stets auf Rettung von Außen oder sogar Gott warten, haben etwas Wichtiges nicht verstanden.
Gott hat uns Menschen schon geholfen.
Wir haben Augen, mit denen wir sehen und lesen können, wodurch uns das Wissen von Millionen und Jahrhunderten zur Verfügung steht.
Wir haben Ohren, mit denen wir hören und zuhören können, wodurch wir ebenfalls Zugriff auf das Wissen anderer Menschen erlangen.
Wir haben eine Mund, mit dem wir die Wahrheit sagen und somit die Lügen böser Menschen bloßstellen können.
Wir haben einen Mund, mit dem wir andere Menschen motivieren und sammeln können.
Und vor allem haben wir einen Mund, um im richtigen Moment sagen zu können: „NEIN, das mache ich nicht!“
Wir haben Beine, mit denen wir uns fortbewegen können.
Wir haben Arme und Hände, mit denen wir etwas schaffen und schreiben können.
Wir haben ein Gehirn und Verstand, mit dem wir die Konsequenzen unserer Handlungen abschätzen können.
Wir haben ein Gewissen, das uns als kleine Stimme sagt: „Nein, das ist nicht in Ordnung“
.
schuld-sind-immer-die-anderen
.
Soll nochmal jemand sagen, der Mensch sei machtlos!
Ganz im Gegenteil, der Mensch hat die mächtigsten Werkzeuge, die es jemals auf diesem Planet gab.
Und diejenigen, die „einfach nur Befehle befolgen“ und ansonsten darauf warten, daß doch bitte derjenige, der ihnen die bösen Befehle gibt, sich ändern solle („Merkel muss weg!“),
ist der größte Sünder.
Denn dadurch, daß er die Befehle böser Menschen befolgt, stellt er seine Schaffenskraft in den Dienst des Bösen.
Wie kann derjenige gut sein, der Böses tut?
Nochmal:
Ein Befehl macht das Verbrechen nicht kleiner!
Dem Opfer ist es egal, ob es auf Befehl oder aus Überzeugung geschändet/ermordet wurde.
Der Lüge ist es egal, ob sie auf Befehl oder aus Überzeugung in die Welt gesetzt wurde.
Dem Bösen ist es egal, ob es auf Befehl oder aus Überzeugung in die Welt kommt.
.
Ich weiß, dieser Text ist euch vielleicht ein wenig zu religiös, mit Gott, Teufel, Hölle und dergleichen.
Bleiben wir also auf der Erde, im Hier und Jetzt.
Vergleichen wir einen Staat, in dem die Menschen auf ihr Gewissen hören, mit einem Staat, in dem Menschen „nur Befehle befolgen“.
Nehmen wir gleich das Aufmacher-Video.
Glaubt ihr, die Polizisten wissen nicht, daß das, was sie gerade machen, ein Verbrechen ist?
Natürlich wissen sie das.
In einem Staat, in dem die Menschen auf ihr Gewissen hören, würden die Polizisten also ganz einfach sagen:
„Was? Ich soll einen 80-jährigen Mann enteignen und dort Afrikaner einquartieren, die vielleicht sogar kriminell sind?
Nicht nur, daß ich dem alten Mann Unrecht tue, ich bin auch direkt für die Vergewaltigungen, Plünderungen, Diebstähle, Raubüberfälle und Prügeleien verantwortlich, die danach passieren werden!
Was müsste ich für ein Verbrecher sein, an so etwas teilzunehmen!“
.
In einem Staat, in dem die Menschen „einfach nur Befehle befolgen“ passiert das, was ihr oben sehen könnt.
Unterscheidet sich übrigens nicht im geringsten von dem, was in Deutschland passiert.
Und jetzt sagt mir:
In welchem Staat, bei welchen Menschen, möchtet ihr lieber leben?
Bei denjenigen, die auf ihr Gewissen hören,
oder bei denjenigen, die sich zum Komplizen von Verbrechern machen und euch anschließend die Ohren vollseiern, sie würden doch „nur Befehle befolgen“?
.
ohren-zuhalten
(Ich, wenn ein Polizist oder Konservativer die Platte von wegen: „Ich habe doch nur Befehle befolgt, aber eigentlich stehe ich doch auf eurer Seite!“ auflegt…)
.
Man sieht: die Menschen, die „einfach nur Befehle befolgen“, sind nicht schuldlos oder gar „gut“.
Im Gegenteil, die sind das pure Böse.
Sie schaffen durch ihr amoralisches Handeln die Hölle, in der wir derzeit leben.
Darum mein persönlicher Tipp:
Haltet euch fern von Leuten, die das Handeln anderer damit entschuldigen, daß diese „nur Befehle befolgen“.
Denn indirekt geben diese Leute zu, daß sie an deren Stelle genauso handeln würden.
Haltet euch ebenso fern von Leuten, die „andere aber auch“ und „der ist aber noch schlimmer“ und „der hat aber gesagt“ als Rechtfertigung benutzen.
Damit zeigen sie, daß sie selber über keinerlei Gewissen verfügen und das machen werden, was alle machen.
Zum Beispiel lügen, betrügen, vergewaltigen, plündern und morden.
.
LG, killerbee
.
PS
Ich habe vor kurzem gelesen, daß einem deutschen Polizisten mit einem Radschlüssel das Gesicht verschönert wurde.
Das ist sehr, sehr gut und ich habe großen Respekt vor dem Menschen, der das getan hat.
Klar, daß es ein Ausländer war, denn in Deutschland sind es meistens Ausländer, die als einzige über genug Verstand verfügen, um Freund von Feind unterscheiden zu können.
Ein Deutscher wäre sicherlich auch anschließend vom Polizisten abgeknallt worden.
Das zeigt wieder mal, daß Ausländer unsere Freunde sind, denn sie sind die Feinde meines Feindes.
Wen diese Zeilen entsetzen, dem stelle ich eine einfach Frage:
Angenommen, ihr hättet euch mit einem Ausländer gestritten und er hätte euch den Radschlüssel ins Gesicht geschlagen.
Anschließend wäret ihr zur Polizei gegangen, um diesen Vorfall zu melden; was hätte der Polizist gesagt?
„Anzeige lohnt nicht, bestimmt haben sie provoziert, selber schuld, kann ich leider auch nichts machen. Ist ja auch nur ne Platzwunde.“
Tja, und nun denke ich dasselbe über diesen Vorfall.
Die Polizisten erschaffen durch ihr Verhalten also nicht nur die Hölle für andere, sondern auch für sich selber.
karma
Wer hat denn nach den Silvestervorfällen noch Respekt vor einem Polizisten?
Das sind alles Lügner und Betrüger, böse bis ins Mark, feige und machtgeil.
Und viele von ihnen decken sogar Mörder und Kinderschänder.
Früher war eine Polizisten-Uniform respekteinflößend, heutzutage ist sie ein Stigma.
Genau wie die Uniform der Söldner von der Bundeswehr.

Respekt, Achtung und Verehrung für Killerbee, den Autor dieses Artikels. Besser und aufrichtiger kann ich auch nicht argumentieren. So in etwa sollte die Linie des zukünftigen Staates sein, den wir erschaffen müssen. Wir müssen nämlich dringend alle wieder. so wie hier Killerbee, dem GESUNDEN MENSCHENVERSTAND folgen.

Karl Taraska
Kämpfer des gesunden Menschenverstandes





Samstag, 19. November 2016

Jesus Christus, DNA, Fibonacci, Galaxien, Dein Körper u. die Heilige Schrift





Wenn Du noch einen Gottesbeweis brauchst, hier ist er.

kt

Siedlungspolitik pervers: Deutschland hat damit begonnen, erstmals Asylbewerber von Italien und Griechenland nach Deutschland einzufliegen.


Zum Netzfund: Ich teile die Meinung des großartigen Killerbee komplett.  Karl Taraska, Kämpfer des gesunden Menschenverstandes.

Siedlungspolitik

.
erding
(Danke an vitzli für den Tipp!)
.
Deutschland hat damit begonnen, erstmals Asylbewerber von Italien und Griechenland nach Deutschland einzufliegen.
Die erste Maschine mit afrikanischen Einwanderern ist diese Woche in Deutschland gelandet.
188 Passagiere aus Eritrea befanden sich an Board des Fluges von Rom nach München.
Sie wurden in einem Durchgangscamp in Erding untergebracht.
(Quelle)
.
Dummköpfe und Desinformanten schwafeln von einer
„Invasion“.
Das ist falsch, denn bei einer Invasion dringt eine feindliche Macht mit Gewalt in ein anderes Land ein.
In der BRD hat man den Fall, daß das kapitalistisch-faschistische CDU/CSU/SPD-Regime mithilfe seiner Institutionen und unter Verwendung von Steuergeld Ausländer ansiedelt und versorgt, um die Bevölkerungsstruktur zu verändern.
Der korrekte Begriff für die derzeitigen Abläufte lautet also SIEDLUNGSPOLITIK.
Achja, wo ist nochmal Erding?
Vielleicht in BAYERN?
.
Besonders interessant ist, daß bei dem Bild zum Artikel eine Söldnerin der Bundeswehr anwesend ist.
Die Leute, die das deutsche Volk eigentlich mit ihrem Leben verteidigen sollten, sind in Wirklichkeit damit beschäftigt, dem Volk massiven Schaden zuzufügen, indem sie die Siedlungspolitik des BRD-Regimes unterstützen.
Und warum?
„Ach, ich mache nur meinen Job, ich trage keine Verantwortung.
Außerdem bekomme ich gutes Geld dafür!
Wenn ich es nicht machen würde, würde es ein anderer machen.“
.
Ihr versteht hoffentlich, warum ich die Leute bei der Bundeswehr nicht mit dem Ehrentitel „Soldat“, sondern ausschließlich als „amoralisches Söldner-Geschmeiß“ bezeichne.
Denn wer alles nur des Geldes wegen tut, ist entweder eine Nutte oder ein Söldner.
.
LG, killerbee
.
PS
Ich kann euch verraten, daß es mit Sicherheit nicht Trump sein kann, der das faschistische CDU/CSU/SPD-Regime dazu gezwungen hat, „Flüchtlinge“ aus sicheren Drittländern auf eigene Kosten einzufliegen.
Nein, die Drahtzieher für dieses „Resettlement-Program“ sitzen in Deutschland und nirgendwo sonst, weil sie einen gewissen Plan haben und den akribisch umsetzen.
.

Mein Kommentar zu obigem Artikel:
Ich teile die Meinung des großartigen Killerbee komplett.
Karl Taraska, 
Kämpfer des gesunden Menschenverstandes.



.

Freitag, 18. November 2016

Für uns alle!


Danke Mr. Präsident elect, Donald Trump!

Das Video, welches bei uns niemals in den Medien erscheinen wird, denn sie sind und bleiben komplette, perfekte LÜGENMEDIEN. Und hier ist der Beweis: (, oder wer hat das Video bisher irgendwo in einem Hauptmedium gesehen?)




staatenlos.info wird durch das System offensiv, aber erfolglos, bekämpft!

....wie ich selber in geringerem Maße auch (, denn ich bin immer noch faktisch auf Facebook gesperrt und meine Trefferzahlen bei Google, die mal bei über 200.000 lagen mit oberstem Seitenplatz, sind und bleiben unter ...ferner liefen).


Du, lieber Rüdiger, gehörst also zum "Adel". Sozialdemokraten und die unterwanderte CDU samt Anhang, alle Einheitsparteien also, die hier als Internationalsozialisten im Auftrag der Konzerne, eine Art DDR2.0 mit Dauerinkassobetrieb gegen die Bevölkerung eingerichtet haben, benötigen diesen "Adel" wie die früheren Revolutionäre. Außerdem, neulich habe ich sogar schon den Begriff "postfaktisches Zeitalter" gelesen. Also, diese Gehirnmanipulateure, die hier an der Macht sind, haben allen Ernstes die Idee, die Matrix derart zu ergänzen und auszubauen, dass die Bewohner überhaupt keine Fakten brauchen, sondern nur noch den Schwachsinn als wahr und gegeben hinnehmen, der in den Medien manipulativ als "wahr/Fakt" erscheint. Da sieht man mal, wie Drogen und Alkohol die Persönlichkeit verändern. Sie werden das selber glauben. "Sie" können nicht mehr neben sich stehen. "Sie" sind durch Maßlosigkeit, Gier, Überheblichkeit so eingeschränkt und durch die ganzen Substanzen dermaßen  durch, dass "sie" nicht mehr in die Realität schauen können. Das wird sich alles in dem Moment erledigt haben, wenn es die Allgemeinheit mitbekommt, die immer noch in der Mehrheit davon ausgeht, wir hätten wohlwollende "Führer". Aber wir haben welche, die sagen "Wir schaffen das", meinen aber uns; und nicht sich selber. Ich warte auf den Tag, wo der erste von "ihnen" sagt: "Ihr schafft das!"

Dieses alles ist meine Analyse nach dem gesunden Menschenverstand.
Gruß
Karl Taraska



Gedanken von Rüdiger Hoffmann zur aktuellen Lage im Lande.

Mein Kommentar: "Die" zocken uns ab wo wir dabeistehen. Wir rennen und rennen, denken wir leisten etwas Bleibendes für Kinder und Kindeskinder, aber "die" haben andere Pläne. Nach dem gesunden Menschenverstand müssen wir alle das stoppen, aber zunächst mal müssen die Menschen erst bereit sein, zu erkennen, wer überhaupt der Feind ist. Es sind nämlich die Eliten und die sie vertretenden aktuellen Politiker in der gesamten Breite durch alle Parteien hindurch - und ich bin nicht mal sicher, ob ich die AfD da überhaupt ausnehmen kann!






Eine unverstellte Sicht auf die wahren Verhältnisse. Anscheinend hat sich die gesamte Wirtschaftswelt weltweit gegen die gesamten Menschen zusammengeschlossen, um sie nur noch auszubeuten und gut is....

kt






Südtiroler Volksbank gesteht am Landesgericht Bozen die Geldschöpfung aus dem Nichts ein.

Schon die Finanzkrise 2008, hat deutlich gemacht, dass Banken und ihre Kreditvergabe in heutigen Wirtschaften eine entscheidende Rolle spielen.
Allerdings sehen die meisten Menschen bis heute nicht, wie diese Kreditvergabe mit der Geldschöpfung zusammenhängt.
Und solange wir das nicht begreifen, können wir auch das Funktionieren einer modernen Wirtschaft nicht verstehen.
geld-schoepfung-zauberei
So wie der Zauberer Geld aus dem Hut zaubert – agieren Banken als Geldproduzenten:
Sie leihen nicht Geld aus, welches vorher jemand bei ihnen deponiert hat, sondern sie schaffen neues Geld durch Kreditvergabe…
Die Lizenz zum legalen Betrug
mehr hier!

Südtiroler Volksbank gesteht am Landesgericht Bozen
die Geldschöpfung aus dem Nichts ein!

Ein Artikel von Paul Kircher – Erstveröffentlicht bei humaneconomy.it – Mein Dank an Peter, sagt Maria Lourdes!
Was ist eigentlich Geld, woher kommt es und wer hat das Recht Geld zu schöpfen? Das sind grundlegende Fragen, die unser tägliches Leben bestimmen. Die offiziellen Lehrmeinungen hierzu sind dürftig und entsprechen nicht den Tatsachen. 
In den Fakultäten für Volkswirtschaftslehre lernt jede/r Student/in eine vollkommen realitätsfremde Theorie: Die staatliche Zentralbank (inzwischen die EZB) schöpft die notwendigen Geldmittel und bringt diese über den Staat und über die Geschäftsbanken in den Umlauf. Die Privatbanken würden – nach dieser Theorie – nur eine Vermittlerfunktion einnehmen. D.h., sie sammeln das Geld der Sparer und verleihen es entsprechend.
Sämtliche Wissenschaftler, die in der Vergangenheit dieser Theorie widersprachen und versuchten die Allgemeinheit über die tatsächliche Wirklichkeit der Geldschöpfungspraxis aufzuklären, wurden systematisch aus der wissenschaftlichen Gemeinde ausgeschlossen und/ oder durch mediale Verbrämung in den Mainstream-Medien mundtot gemacht. Die gängigste Praxis ist jene der „Verschwörungs-Spinner-Keule“ oder der Naziwahn.
Nun ist die Katze jedoch aus dem Sack. Es gibt mittlerweile eine Vielzahl von wissenschaftlichen Belegen, die klar darlegen, dass über 90% unseres Geldes von den Geschäftsbanken (d.h. auch von unserer Volksbank, der Sparkasse und den lokalen Raiffeisenbanken) „erzeugt“ wird (Quellen siehe Ende des Artikels).
Bei der Vergabe eines Kredits entsteht per Knopfdruck neues Geld, das sogenannte „Giralgeld“ (Bilanzverlängerung mittels Buchungssatz: „Forderung an Verbindlichkeit“).
Dies bedeutet, die Kindermärchen, wonach eine Bank Spareinlagen brauche um Kredite zu vergeben, oder, eine Bank aufgrund fehlender Einlagen in der s.g. „Kreditklemme“ stecke, wird in Zukunft niemand mehr glauben. Es gibt faktisch schlicht und einfach keine Maßnahmen, die der Bank einen Riegel vorschieben würden neues Geld durch Kredite zu schöpfen (vgl. Basel-Regeln I und III – Mindestreserve, Eigenkapitalquote, etc.).
Betrachtet man die harten Fakten, so kommen die meisten Analysten (wie auch die Experten der Bewegung „Moneta Positiva“) auf eine Eigenkapitaldeckung von max. ca. 2,8%. Das heißt, wenn eine Bank 100 Euro „verleiht“ (streng genommen handelt es sich bei einem Bankkredit nur um ein s.g. „Verleihe-Versprechen“) dann sind nur knapp 3 Euro davon durch ihr Eigenkapital gedeckt … (monetapositiva.blogspot.it).
Viele pathologische Wirtschaftsphänomene nehmen ihren Ursprung in dieser Praxis: Einseitige Garantieleistung zugunsten der Banken/ Zinsen auf fiktive Leistungserbringung der Banken/ Geldknappheit und Konkurrenz (Banken erzeugen immer nur das Geld für das Kapital, jedoch nicht jenes für die Zinsen) etc.
Die Folgen des Schuld-Geld-Systems sind verheerend: Wirtschaftswachstumszwang, Verdrängungswettbewerb und Bildung von international operierenden Konzernen, Überproduktion, Illiquidität, Insolvenzen, Arbeitslosigkeit, schwindende Kaufkraft, Enteignung ganzer Länder, Raubbau an Naturressourcen, Kriege, etc. Dies haben wir bereits in verschiedenen Veranstaltungen und Publikationen aufgezeigt (s. Kongressbuch).
Theorie und Wirklichkeit zum Schuld-Geld-System waren auch das zentrale Thema des Kongresses “Banche e creazione moneta un sistema insostenibile?”, der am 4. November 2016 in der Aula der Parlamentarischen Gruppen der römischen Abgeordnetenkammer stattgefunden hat.
Neben den beiden Parlamentariern Alessio Villarosa und Carlo Sibillia haben es fünf Wirtschafts- und Rechtsexperten auf den Punkt gebracht:
Der Staat hat sein Geldschöpfungsmonopol de facto an die Privatbanken verloren.
Geldpolitische Maßnahmen laufen ins Leere, da über 90% des Geldes von Privatbanken erzeugt wird. Dem Staat entgehen hunderte von Milliarden an Steuereinnahmen und Seigniorage (Gewinn der Notenbank, der durch die Emission von Zentralbankgeld entsteht). Die Politik ist zum langen Arm der Hochfinanz verkommen. Ungeheuerliche Marktmanipulation an der Börse gehören zum Tagesgeschäft – gerichtliche Anzeigen und Verfahren dazu laufen bereits…
schermata-2016-11-09
Der Wirtschaftswissenschaftler Antonio Galloni zeichnet ein düsteres Bild der Entwicklungen.
Das Realvermögen der Menschen (Immobilien, Unternehmen, etc.), das als Sicherheit der notleidenden Kredite der italienischen Banken gewährt wurde, wird zum Spottpreis verschleudert werden.
Laut seinen Aussagen könnte das Szenario wie folgt aussehen: Der weltweit größte Vermögensverwalter BlackRock wird die notleidenden Kredite der italienischen Banken für 15% der Summe übernehmen. Anschließend wird das zugrunde liegende, verbürgte Realvermögen um ca. 25% seines effektiven Wertes über gerichtliche Vollstreckungsverfahren an Investoren verhökert werden. BlackRock, Spekulanten, Masseverwalter und an den Verfahren beteiligte Berater machen dabei ein Bombengeschäft; die Unternehmen und Menschen sind finanziell am Ende.
Interessant ist, dass weder die Vertreter der Banca D’Italia und der ABI (Associazione Bancaria Italiana) noch jene der privaten Großbanken (Banca Popolare di Milano, Intesa SanPaolo) an diesem Kongress teilnehmen konnten. Allesamt mussten aufgrund “wichtiger Termine“ ihre Teilnahme kurzfristig absagen.
Ein Höhepunkt der Veranstaltung war der Beitrag von Avv. Marco Della Luna. Der Rechtsanwalt und Autor berichtete von einem konkreten Gerichtsverfahren am Landesgericht Bozen das er als Verteidiger des Schuldners betreut. In diesem Verfahren gibt die Südtiroler Volksbank (Gläubigerin) zu, dass sie nicht das Geld der Sparer verleiht, sondern das Geld für Kredite ex novo erzeugt. Die Verfügung des Exekutionsrichters, Dr. Werner Mussner, bestätigt die Praxis der Giralgeld-Schöpfung und beschreitet somit Neuland in der Rechtsprechung. Auffallend ist hierbei die Feststellung der Rechtmäßigkeit dieser Praxis: Die Giralgeld-Schöpfung sei zulässig, da sie keine Rechtsnorm explizit verbieten würde.
Nachstehend ein Auszug des Beitrages von Avv. Della Luna: (marcodellaluna.info)
“La prassi di creazione monetaria da parte delle banche di credito è stata ammessa ultimamente dalla Banca Popolare dell’Alto Adige nel procedimento esecutivo immobiliare 216/2014 avanti al Tribunale di Bolzano il quale, nell’ordinanza del 6 settembre 2016, afferma che le banche possono creare moneta bancaria in Euro, e lo fanno, perché questo non è proibito da nessuna disposizione. Fino a prima, la tesi dei giudici era che la banca, nel prestare, non crei e non dia denaro al mutuatario, ma gli dia disponibilità giuridica di denaro (salvo poi esigere una restituzione reale). Oggi si ammette che invece crea e dà denaro, da essa creato. Si noti il viraggio di 180°.”
Diese Aussage der Volksbank und das noch ausstehende Rechtsurteil sind extrem brisant und wichtig. Wenn es stimmt, dass es kein Gesetz gibt das es den Privatbanken verbieten würde Geld zu schöpfen, dann müsste dieses Recht nach dem Gleichheitsgrundsatz jedem Menschen zugesprochen werden. Also können auch wir unser eigenes Geld schöpfen und damit unsere Schulden tilgen. Dies ist die Argumentationslinie des Rechtsverteidigers. Entsprechend hat der Schuldner der Volksbank angeboten mit „selbst-geschöpften Geld“ seine Schuld zu begleichen.
Wir können gespannt sein, wie sich die Gerichtsbarkeit aus dieser Zwickmühle befreien wird.
Wieweit das Geldsystem wirklich unseren Alltag beeinflusst wird noch immer von zu wenigen Menschen und Entscheidungsträgern erfasst. Sämtliche Analysen und Information hierzu liegen vor und es gibt eine Vielzahl von einfachen und praktikablen Lösungsmodellen:
s. dazu vollgeldinititive.ch – monetapositiva.it – humaneconomy.it
Wenn wir als Team von Human Economy an diese kollektive, geistige Trägheit denken, fällt uns ein Bild ein:
Wir stehen vor einem gewaltigen Tsunami. Die Tiere sind schon vor Tagen ins Landesinnere und in höher gelegene Gebiete geflüchtet. Wie im Wachkoma schauen wir Menschen hinaus aufs offene Meer und beobachten wie sich das Wasser zurückzieht.
Die Lähmung sitzt so stark, dass wir sämtliche Warnzeichen ignorieren. Wir betrachten diesen Vorgang wie ein neutrales Naturschauspiel… aber, eines ist absolut sicher: Das Wasser wird zurückkommen, und das in Form einer gewaltigen Flutwelle. Diese wird alles mitreißen und ein nie dagewesenes Desaster anrichten. Verehrte Leser, wachen Sie auf, die Zeit ist erschreckend knapp!

Mittwoch, 16. November 2016

In aller Heimlichkeit, am deutschen Volk vorbei: "Integrationsgipfel" war ein STAATSSTREICH


Der Integrationsgipfel ist in Wahrheit der Vollzug des Staatsstreichs durch die Merkel-Administration

integrationsgipfel-2016
.
Integrationsgipfel: 

In der Wirtschaft würde man bei einem solchen Ansinnen von einem feindlichen Übernahmeversuch sprechen. 
Der vorgestrige „Integrationsgipfel“ im Bundeskanzleramt hatte schon was: Teilgenommen haben die wichtigsten Islambeschwichtiger, Islamverbände, und Integrations-Beauftragten. Fazit: Einschließlich der Organisatorin dieses Gipfels war  dieser fest in der Hand von Moslems. Ganz so, als gäbe es in Deutschland nur islamische Immigranten, ganz so, als wäre Migration eine ausschließlich islamische Angelegenheit.
Der Integrationsgipfel ist eine Absegnung und Sicherung der islamischen Machtergreifung in Deutschland 
Und das ist sie, genau gesehen, denn auch. 90 Prozent der seit den 90er Jahren nach Deutschland und Europa strömenden Zuwanderer (oder Invasoren, je nachdem, wie man es betrachtet), sind moslemisch. Eine Zahl, die geflissentlich immer aus den Schlagzeilen der Stalinpresse (Tarnname Mainstream-Medien) herausgehalten wird. Es soll ja niemand auf die Idee kommen, dass sich hinter der Massen-Immigration ein Plan der Islamisierung Europas befinden könnte.
Gesteuert von einer unheilvollen Allianz von westlichen Auto-Rassisten (NWO, Soros, EU) und finanziert von der mächtigsten Staatenorganisation dieser Welt: dem OIC. Diesem gehören alle 57 islamischen Länder an, und das Budget des OIC (Organisation of islamic countries) übersteigt das der UN um in Vielfaches.
Chefin des Gipfels ist die türkische Staatsministerin Özugüz
So darf man auch sicher sein, das auch die Türkin Staatsministerin Ayman Özoguz, Staatsministerin zur Abschaffung des deutschen Volks (Tarnname: Integrationsbeauftragte), die wie gesagt diesen Gipfel organisierte und dafür gesorgt hat, dass zu diesem auch die „richtigen“ Teilnehmer eingeladen wurden, im Vorfeld mit eben dieser OIC Kontakt hatte. Auf die eine oder andere Weise.
Islamverbände fordern: Einwanderung als Staatsziel im Grundgesetz verankern
Westliches Ergebnis dieses Gipfels war der Wille zur Umgestaltung ‚Deutschlands von einem in 1300 Jahren gewachsenen Nationalstaat zu einem Einwanderungsland.  In diesem Kontext wurde die zukünftigen rechte der zukünftigen Herrscher Deutschlands – den Moslems definiert.
Es wundert nicht, dass es im ganzen Papier nichts gab, was die selbst ernannten Migranten-Vertreter in die aufnehmende Gesellschaft einbringen wollen. Es ist auch nicht mehr von Flüchtlingen die Rede, die bei uns Schutz suchen, sondern von Zuwanderern, die meinen, dass wir jede ihrer Forderungen sofort und bedingungslos zu erfüllen haben. Allein dieser Umstand beweist, wie sehr wir von Medien, Kirchen, Staat und Regierung über den wahren Charakter der „Flüchtlingswelle“ betrogen worden sind. 
Dass Staatsministerin Özoguz so ein Papier auf den Tisch der Kanzlerin legen könnte, zeigt, wie weit die von ihr angedrohte Veränderung Deutschlands bereits gediehen ist.
Wenn man will, kann man die Merkel-Diktatur in gewisser Weise als noch schlimmer als die Hitler-Deutschland der 30er Jahre begreifen.  Denn damals war wenigstens klar, dass Diktatur herrschte. Heute wird jedoch bi der Umgestaltung Deutschlands zu einem gebildet, das der Souverän niemals billigen würde, von Demokratie geschwafelt und alles getan, um die die Bio-Deutschen, aus den politischen Prozessen heraus zu halten!
Daher hat Vera Lengsfeld recht, wenn sie in diesem Gipfel einen Staatsstreich der Merkel-Administration sieht.
Michael Mannheimer, 16.11.2016
***
eröffentlicht am 13. November 2016
Integrationsgipfel oder Staatsstreich?

Am Montag, dem 14.11. findet der neunte so genannte Integrationsgipfel im Kanzleramt statt, auf Einladung unserer Bundeskanzlerin. Wer sich auf den Seiten der Kanzlerin informieren möchte, was geplant ist, liest Folgendes: „Wie kann man Zugewanderte erfolgreich integrieren? Was kann bürgerschaftliches Engagement dazu beitragen?
Nach dieser harmlosen Einleitung, an der nur bemerkenswert ist, dass die Migranten nun als solche und nicht mehr als Flüchtlinge bezeichnet werden, wird mitgeteilt, dass die Integrationsbeauftragte, Staatsministerin Aydan Özoguz, diesen Gipfel vorbereitet hat und Vertreterinnen und Vertreter der Länder, der Wirtschaft und der Gewerkschaften, sowie von „Migrantenorganisationen“ eingeladen sind.
Im Mittelpunkt stünden „die Themenblöcke Teilhabe durch bürgerschaftliches Engagement und Zugehörigkeit in der Einwanderungsgesellschaft. Vor dem Hintergrund der Flüchtlingszuwanderung wird auch die Integration von Flüchtlingen Thema sein“.
Liest man aber das „Impulspapier der Migrant*innen- Organisationen zur Teilhabe an der Einwanderungsgesellschaft“, das beim Gipfel anscheinend diskutiert werden soll, scheint etwas ganz anderes auf der Tagesordnung zu stehen.
Abgesehen davon, dass niemand weiß, wer diese „Migrant*innen-Organisationen sind und was sie für ein Mandat haben, laufen ihre Forderungen, die anscheinend von der Staatsministerin gefördert werden, auf eine Abschaffung der alten Bundesrepublik hinaus.

Einschub von Michael Mannheimer:

Zu den Verfassern dieses „Integrationsgipfelpapiers“:

Es sind die üblichen Verdächtigen. Dort sogar allesamt angeführt. Die von mir gefetteten Teilnehmer sind dabei das islamische trojanische Pferd, aus dem mittlerweile alle Krieger ausgestiegen sind: u.a. DITIB, ZMD, auch Klaus Bade ist wieder mit von der Partie. Und die „neuen deutschen Medienmacher“, ein reiner Islamladen, der wiederum den Islamknebel für Journalisten verfaßt hat. So schließt sich der Kreis:
– MIGRANET-MV Migrantinnen-Netzwerk Bayern Migrations- und Integrationsrat
– Land Brandenburg e. V.Multikulturelles Forume.V.
– NAVEND – Zentrum für Kurdische Studien e.V.
– Neue deutsche Medienmacher
– Neue Deutsche Organisationen
– Polnischer Sozialrat e.V.
– Projekt Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte NRW Südost Europa Kultur e.V.
– Türkisch-Deutsche Studierenden und Akademiker Plattforme.e.V.
– Türkische Gemeinde in Deutschland
– Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion e.V. (DITIB)
– Yezidisches Forum e. V.
– Zentralrat der afrikanischen Gemeinde in Deutschland e.V.
– Zentralrat der Muslime in Deutschland e.V.
– Zentralrat der Serben in Deutschland e.V
Das vorliegende Papier wurde von Migrant*innenorganisationen in einem Beteiligungsprozess erstellt.
Redaktionsgruppe der Migrant*innenorganisationen:
– Ahmet Atasoy, Projekt Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte NRW
– Dr. Delal Atmaca, Da Migra e.V. Dachverband der Migrantinnenorganisationen
– Sun-ju Choi, korientation e.V.
– Dr. Johannes Eichenhofer, Deutsch Plus e.V.
– Initiative für eine plurale Republik, Martin Gerlach
– Türkische Gemeinde in Deutschland
– Sigismund Henke, Migrations- und Integrationsrat Land Brandenburg e. V.
– Günter Jek, Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland e.V.
– Kenan Kücük, Multikulturelles Forum e.V.
– Maria Oikonomidou, Forum der Migrantinnen und Migranten im Paritätischen Wohlfahrtsverband
– Galina Ortmann, Bundeszuwanderungs- und Integrationsrat
– Nelli Foumba Soumaoro, Jugendliche ohne Grenzen
– Cihan Sügür, Türkisch-Deutsche Studierenden und Akademiker Plattform e.V.
– Hikmet Tolan, Yezidisches Forum e. V.
Wir bedanken uns bei folgenden Fachexpert*innen für die wertvollen Hinweise bei der Erstellung des Papiers:
– Prof. Dr. Klaus Bade (Migrationsforscher)
– Diya Khanna (Maytree Foundation Kanada)
– Gari Pavkovic (Integrationsbeauftragter der Stadt Stuttgart)
– Dr. Robin Schneider (Referatsleiter für Querschnittsfragen der Integrationspolitik, Senatsverwaltung Berlin)
– Eren Ünsal, Leiterin Landesstelle für Gleichbehandlung – gegen Diskriminierung Berlin)
– Miguel Vicente (Integrationsbeauftragter des Landes Rheinland-Pfalz)
Der Prozess wurde durch die PHINEO gAG als Prozessbegleiter umgesetzt.

Von Integration ist in diesem Papier nicht mehr die Rede, nur noch von „interkultureller Öffnung“ der Gesellschaft und ihrer Organisationen und Institutionen. „So wird Teilhabe von Individuen, Bevölkerungsgruppen und Organisationen an Entscheidungs- und Willensbildungsprozessen strukturell verankert als Teilhabe am Haben und am Sagen. Vielfältige interkulturelle Perspektiven werden von vornherein stärker einbezogen. Dadurch können Zugangsbarrieren für Menschen mit Einwanderungsgeschichte abgebaut und Dienstleistungen diskriminierungsfrei, kultursensibel und effektiver angeboten werden.“ So würden „Verteilungskämpfe“ zwischen denen, die immer da waren und denen, die neu hinzukommen, verhindert.
Kein Wort davon, was die Zuwanderer zur aufnehmenden Gesellschaft beitragen wollen. Es geht nur um die Forderung nach einem möglichst großen Stück vom nicht selbst erarbeiteten Kuchen.

Folgende „priorisierte “ Maßnahmen sollen das dauerhaft sichern:

Aufnahme eines neuen Staatsziels ins Grundgesetz als Art. 20b:
„Die Bundesrepublik Deutschland ist ein vielfältiges Einwanderungsland. Sie fördert die gleichberechtigte Teilhabe, Chancengerechtigkeit und Integration aller Menschen.“ Dadurch soll in der Verfassung verankert werden, dass Deutschland ein „vielfältiges Einwanderungsland“ ist und alle staatlichen Ebenen zur Umsetzung dieses Staatsziels verpflichtet sind.
Aufnahme einer neuen Gemeinschaftsaufgabe im Sinne von Art. 91a GG „Gleichberechtigte Teilhabe, Chancengerechtigkeit und Integration“:
Dies stellt sicher, dass der Bund bei der Rahmenplanung und Finanzierung dieser Ziele, auch im Sinne der Verbesserung der Lebensverhältnisse, die Länder unterstützt.
Interkulturelle Öffnung wird Chefsache in Organisationen und Institutionen. Dies gelingt unter anderem durch die Festlegung als Führungsaufgabe, die Verknüpfung mit dem Kerngeschäft und Entwicklungszielen, der Festlegung von hauptverantwortlichen Fachstellen- wo möglich gesetzlich verpflichtend und ein interkulturell orientiertes Qualitätsmanagement.
Im Rahmen der Verabschiedung eines Bundespartizipations- und Integra-tionsgesetzes in 2017 soll die interkulturelle Öffnung verbindlich geregelt werden.
Weitere Maßnahmenvorschläge: die Ausweitung von gesetzlichen Anti-diskriminierungsregeln auf Ethnizität und positive Diskriminierung; ge-meinsame Selbstverpflichtungen zur Leitbildentwicklung; die Einführung eines Checks der interkulturellen Öffnung in Gesetzgebungsverfahren (IKÖ-Check); Start von Pilotprojekten für Diversity-Budgeting sowie ein Wettbewerb der Bundesregierung für Good Practice der interkulturellen Öffnung von Organisationen und Institutionen.
Weitere Vorschläge sind der Ausbau von Antidiskriminierungsbehörden zu „Kompetenzzentren der interkulturellen Öffnung“, sowie die Einrichtung eines Expertengremiums zur Gestaltung der Integrationspolitik.
Unter Integration verstehen die Migrant*innen eine Quote für „Menschen mit Einwanderungsgeschichte“, also auch ohne deutschen Pass, in allen Entscheidungsfunktionen in Staat und Gesellschaft. Alle Leistungen sollen allen zustehen, unabhängig von Herkunft und Status. Das heißt, wer vierzig Jahre dafür gearbeitet hat, soll die gleiche Rente bekommen, wie ein Neuankömmling. Bewerbungen sollen nur noch anonymisiert abgegeben und ein Diskriminierungsmonitoring am Arbeitsmarkt eingeführt werden.
Für die neue Migrantenbürokratie sollen tausende Stellen geschaffen werden und die Migrant*innen-Organisationen wünschen sich als Startkapital 10 Millionen Euro für sich selbst.
Um anscheinend die Integration dauerhaft zu verhindern, fordern die anonymen Vertreter flächendeckende „Übersetzerdienste“, „mehrsprachige Informationsnagebote“ und die „Verstetigung der Angebote und Strukturen der Flüchtlingshilfe“.
Dies sind nur die „priorisierten“ Forderungen, denen eine ganze Flut weiterer Forderungen folgt. Im Klartext sind das Forderungen nach bedingungsloser Überlassung von Geldern und Schlüsselfunktionen, sowie nach einer eigenen bürokratischen Struktur auf allen Ebenen.
In der Wirtschaft würde man bei einem solchen Ansinnen von einem feindlichen Übernahmeversuch sprechen. Das Staatsministerin Özo?uz so ein Papier auf den Tisch der Kanzlerin legen könnte, zeigt, wie weit die von ihr angedrohte Veränderung Deutschlands bereits gediehen ist.
Im ganzen Papier gibt es nichts, was die selbst ernannten Migranten-Vertreter in die aufnehmende Gesellschaft einbringen wollen. Es ist auch nicht mehr von Flüchtlingen die Rede, die bei uns Schutz suchen, sondern von Zuwanderern, die meinen, dass wir jede ihrer Forderungen sofort und bedingungslos zu erfüllen haben.
Das ist des Pudels Kern.
Quelle:
http://vera-lengsfeld.de/2016/11/13/integrationsgipfel-oder-staatsstreich/#more-609